nord.goed-online.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Einführung in das Arbeitsrecht" - Grundschulung für Personalräte

Vom 17.05. - 21.05.2010 hatte die GÖD Landesverband Schleswig-Holstein im „Das kleine Landhaus“  in 29646 Bispingen, zu einem Seminar „Einführung in das Arbeitsrecht“ eingeladen.

Fachlich versierte Dozenten schulten hier die 12 teilnehmenden Personalratsmitglieder aus Erding, München, Parow, Neubrandenburg, Leer, Solingen, Seedorf, Burg, Seeth, Putlos und Sennelager.

In der abschließenden Seminarbewertung waren alle rundum zufrieden.

„Ein Spitzenseminar– keine unserer Fragen blieb unbeantwortet“ so der Tenor der Teilnehmer.

Arbeitsrecht

Jörg Franz, Sylvia Reitze, Manfred Steuer, Peter Wollschläger, Burkhard Volkmer, Judith Arps,
Berthold Grote, Ilona Hochheim von der Heyde, Keske Kolle, Anke Vandre, Sandro Lobina und
Frederick Kühne

Bericht: Jörg Stadler Bildungsbeauftragter

 

Hauptmenü


Schlagzeilen

ARBEITNEHMERFREIZÜGIGKEIT

Zum 1. Mai 2011 endet die siebenjährige Übergangszeit für die acht osteuropäischen Staaten, die 2004 der EU beigetreten sind und die damit verbundenen Beschränkungen der Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EU. Dies sind Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. Die Bürger dieser Staaten können sich damit künftig frei auf dem deutschen Arbeitsmarkt bewerben. Die Arbeitnehmerfreizügigkeit gilt als eine der Grundfreiheiten in der EU - neben dem freien Verkehr von Waren, Dienstleistungen und Kapital. Das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit rechnet mit rund 100.000 Menschen, die wegen der Freizügigkeit pro Jahr zusätzlich nach Deutschland kommen werden.
Vor diesem Hintergrund ist es äußerst wichtig, für weitere Branchen im Rahmen des Arbeitnehmerentsendegesetzes Mindestlöhne festzusetzen, die von in- und ausländischen Unternehmen und Betrieben nicht unterschritten werden dürfen.  Dies gilt insbesondere für das Wach- und Sicherheitsgewerbe und die Zeitarbeit.